Ein gutes Budget für die Familien

Ein gutes Budget für die Familien

Neuer Bundeshaushalt bringt 570 Millionen Euro mehr für Familien bis 2020

Rund 7 Milliarden Euro wird das Familienbudget im Jahr 2017 betragen – das sind 8,9% des gesamten Bundeshalts und damit hinter Pensionen, Bildung und Soziales der größte Ausgabenposten der Republik. Noch nie wurden so viele öffentliche Mittel in die Familien in Österreich investiert. Besonders erfreulich sind die deutlichen Steigerungen bei Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld. Die Erhöhungen der Familienbeihilfe um 1,9% per 1.1.2016 und weiteren 1,9% per 1.1.2018 bringen den Familien rund 180 Millionen Euro mehr bis 2020.

Für junge Mütter und Väter ist das die größte Reform des Kinderbetreuungsgeldes geschaffen die es je gab. Aus vier Pauschalvarianten wird ein flexibles und transparentes Kindergeldkonto. Dieses bringt nicht nur einen Partnerschaftsbonus und eine Familienzeit sondern auch rund 150 Millionen Euro zusätzlich im Vergleich zur derzeitigen Gesetzeslage bis zum Jahr 2020.

Entlastung für Familien

Auch wird mit kommenden Jahr die Steuerreform für Familien voll wirksam. Durch die Verdoppelung des Kinderfreibetrages auf 440 Euro werden Familien um rund 100 Millionen Euro pro Jahr entlastet. Wichtiger Punkt bei diesem Budget ist der Weg „raus aus den Staatsschulden“. Denn Schulden sind ein Rucksack für die kommende Generation. Ein Budget mit wenig bzw. irgendwann keinen Schulden mehr hilft unseren Kindern und Kindeskindern.

15. November 2016 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.